Sandmann, lieber Sandmann…

„Sandmann, lieber Sandmann, es ist noch nicht soweit, wir senden erst den Abendgruß, ehe jedes Kind ins Bettchen muß – du hast gewiß noch Zeit. […]“ Haben Sie die dazugehörige Melodie auch noch im Kopf? Mit dem 1959 von Wolfgang Richter komponierten Lied (Text von Walter Krumbach) beginnt die beliebte und legendäre Kinderfernsehsendung „Unser Sandmännchen“,…

Details

„Gott bilde deine Seele rein!“ – Patenbrief

Zu ihrer christlichen Taufe am 20. November 1825 bekam Wilhelmine Gottliebine Auguste von ihrer Taufzeugin Kathrina Barbara Weiß diesen Patenbrief geschenkt. Der Patenbrief besteht aus einem beidseitig bedruckten quadratischen Papier, das zweimal über Eck zu einem kleineren Quadrat zusammengefaltet ist (quadratischer Faltbrief). Die Außenseite des Briefs ist mit neun kolorierten Bildchen bedruckt, deren Formate auf…

Details

Zu Fuß zurück ins Mittelalter

Als Schüler der Obersekunda an der damaligen Ober-Realschule in Suhl führte ein Klassenausflug den späteren Nürnberger Augenarzt Dr. Walter Stümpel im Jahr 1927 zu Fuß nach Kloster Veßra. Ergebnis dieser Exkursion war ein 24seitiger Aufsatz zum Thema Kloster Veßra, eine mittelalterliche Klosteranlage, der am 27. II. (19)27 mit der Note Sehr gut bewertet wurde. Seit…

Details

SUPERFEST – Glasdesign für den Alltag

In einigen Küchen und Gaststätten in Ost-Deutschland werden sie noch benutzt, so auch in unserer Museumsküche: die legendären SUPERFEST-Trinkgläser. Es gibt sie in diversen Größen und unterschiedlichen Formen, für jeden Anlass und jedes Getränk das passende Glas. Was macht eine Sammlungsmitarbeiterin, wenn sie diese Ikone der DDR-Alltagskultur im Museumsküchenschrank findet? Natürlich bringt sie einige Gläser…

Details

Die Geburtsstunde des Museums

Am 19. März 1975 legte der Rat des Bezirkes Suhl mit dem Beschluss Nr. 590/90/75 „Konzeption zur Errichtung eines Agrarhistorischen Museums in Kloster Veßra, Kreis Hildburghausen“ den Grundstein zum Aufbau des Museums. Gehen diesem Beschluss zwar viele Jahre der Überlegungen und Planungen voraus, gilt er doch als Geburtsstunde des Freilichtmuseums. Die in diesem Zusammenhang für…

Details

Jetzt sind Sie dran!

Im vergangenen Beitrag haben wir die Mitarbeiter*innen des Museums vorgestellt. Genauso wichtig sind aber natürlich Sie! Wir machen Museum mit und für unsere Museumsgäste! Der Erhalt des kulturellen Erbes geht uns alle etwas an und so sollte jede*r die Möglichkeit bekommen, daran mitzuwirken. Einen großen Schritt in Richtung einer größeren Teilhabe haben wir deshalb mit…

Details

Die guten Geister des Museums

Hinter 45 Jahren Museum in Kloster Veßra standen und stehen Menschen, die jeden Tag ihr Herzblut in die Museumsarbeit stecken. 1975 begann der Museums-aufbau mit einigen wenigen Mitarbeiter*innen und im Jahr 1989 erreichte die Anzahl der Museums-angestellten mit 36 Personen ihren vorläufigen Höhepunkt. Aktuell gestalten 20 Mitarbeiter*innen das Museum mit viel Enthusiasmus und Kreativität. Ganzjährig…

Details

Ein Prosit auf das Klosterbräu!

Unser Klosterbräu ist ein ausgezeichnetes Bier im doppelten Sinne – es schmeckt ausgezeichnet und es besitzt eine Auszeichnung. Dies bekundet auch die Sieger-Trophäe aus demJahr 2019. Die laserge-schnittene Inschrift auf dem runden Schild aus Edel-stahl gibt Aufschluss zum Entstehungszusammenhang und lautet „II. Südthüringer Bierverkostung Bedheim 2019 /1. Platz“. Das Emblem zeigt Ausschankzeichen. Die freihand-gravierte Zeichnung…

Details