Eine fröhliche Schlittenfahrt!

Von früher Kindheit an gehört das Schlittenfahren zum Winter dazu. Obwohl in den letzten Jahren die Schneemengen deutlich abgenommen haben und einige Winter auch im Thüringer Wald schneefrei geblieben sind, wird die Sehnsucht und die Vorstellung vom Winter nach wie vor mit vergnüglichem Schlittenfahren in Verbindung gebracht.

Ursprünglich als Transportmittel zum Beispiel für Heu oder Holz genutzt, wurden Schlitten alsbald auch zum Rodeln verwendet.

Besinnliche Adventszeit

Die gleichmäßige Drehbewegung einer Weihnachtspyramide hat etwas Beruhigendes wie auch etwas Faszinierendes und lässt den stressigen Alltag vergessen. Warmes Kerzenlicht schafft eine gemütliche und festliche Stimmung.
Weihnachtspyramiden sind zu einer unverzichtbaren Größe der deutschen Weihnachtstradition geworden. Ihre Herstellung und ihr Gebrauch sind Bestandteil der Volkskunst vor allem im Erzgebirge.

SUPERFEST – Glasdesign für den Alltag

In einigen Küchen und Gaststätten in Ost-Deutschland werden sie noch benutzt, so auch in unserer Museumsküche: die legendären SUPERFEST-Trinkgläser. Es gibt sie in diversen Größen und unterschiedlichen Formen, für jeden Anlass und jedes Getränk das passende Glas. Was macht eine Sammlungsmitarbeiterin, wenn sie diese Ikone der DDR-Alltagskultur im Museumsküchenschrank findet? Natürlich bringt sie einige Gläser…