Einzug der „Holzköpfe“

Bei ihrer Aufnahme in die Museumssammlung werden die musealen Objekte genau dokumentiert und katalogisiert. Dazu gehört neben der schriftlichen Erfassung der äußeren Merkmale auch das Fotografieren der Objekte. Zum Anfertigen von Dokumentationsfotos, die die spezifischen Eigenschaften der Objekte klar erkennen lassen und zur Identifizierung dienen, waren einst auch diese Holzfiguren in Gebrauch. Die beiden stabilen…

Sprechendes Museumsobjekt

Nur selten sind solche Zeitzeugen wie die gerahmte Fotografie von Max Jander in der Sammlung anzutreffen, die Informationen zu ihrer Herkunft und Identifikation übermitteln. Am 08.04.1996 gab die ehemalige Besitzerin das Bild im Museum ab, wo sie es gut aufgehoben wusste. Auf einem Zettel an der Rückseite vermerkte sie Folgendes: „Das Bild von Kloster Veßra…

Grenzen überwinden!

Das hölzerne Schild mit den fröhlich bunten Buch-staben »KunstLabor „Grenzen“« erinnert an ein außergewöhnliches Projekt für und von Besucher*innen während des Internationalen Sommer-Symposiums 2019. Vom 8. bis 14. Juli 2019 fand im Hennebergischen Museum Kloster Veßra unter der Schirmherrschaft des Thüringer Kulturministers, Prof. Dr. B.-I. Hoff, und mit Unterstützung des Thüringer Landesprogramms für Demokratie, Toleranz…