Das Hennebergische Museum Kloster Veßra
feiert
seinen 45. Geburtstag!

Schon seit Mitte März befindet sich das Museum im Jubiläumsjahr, wurde doch am 19. März 1975 im Rat des Bezirkes Suhl die Errichtung des Agrarhistorischen Museums in Kloster Veßra (Kreis Hildburghausen) beschlossen.

Das Museum blickt mit seiner virtuellen Ausstellung auf eine bewegte und bewegende Geschichte zurück. Es wurden Fachwerkhäuser umgesetzt, wechselnde Ausstellungen gezeigt, die mittelalterliche Bausubstanz gerettet, Gärten und Wiesen gepflegt, Tierarten erhalten, Feste gefeiert, Vieles diskutiert und Gedanken ausgetauscht. Rund 32.000 Gäste besuchen das Museum mittlerweile jährlich und bereichern das Areal mit ihrem Eifer und ihrer Kreativität bei unseren Mitmachaktionen, beleben mit ihrer Neugierde Führungen und Ausstellungen.
Hinter all den Jahren Museum in Kloster Veßra standen und stehen außerdem Menschen, die jeden Tag ihr Herzblut in die Museumsarbeit stecken.

45 Objekte erzählen sowohl die großen als auch die kleinen Geschichten des Museums und gewähren Einblicke hinter die Kulissen und auf die Menschen, die das Museum in den vergangenen 45 Jahren mit Leben erfüllt haben. Ein alter Kohleneimer, ein Schwarz-Weiß-Foto, ein Katzen-Geschirr – plötzlich werden lange nicht beachtete Gegenstände und liegengebliebene Dinge zu Ausstellungsobjekten, weil sie Geschichten zum Museumsalltag in sich tragen. Auch wenn einige der Objekte nicht in der Sammlung des Museums bewahrt werden, erhalten sie in dieser Ausstellung die Erlaubnis, ihre Geschichten und auch zum Schmunzeln anregende Anekdoten zu präsentieren.

In seinem 45. Jubiläumsjahr steht das Museum vor ganz neuen Herausforderungen und beschreitet wegen der allgemeinen Schließung der Museen neue digitale Wege. Auf diesem nagelneuen Blog präsentiert das Museum seine erste Online-Ausstellung. Er soll aber nicht nur während dieser Ausstellung die Museumstüren geöffnet halten, sondern auch in Zukunft transparente Einsichten in die tägliche Arbeit des Museums und seiner Unterstützer*innen geben.

45 Jahre Museum in Kloster Veßra – 45 Objekte: Im zweitägigen Rhythmus erwarten Sie hier vom 19. Dezember 2020 bis zum 19. März 2021 teils informative aber auch unterhaltsame Einblicke in 45 Jahre Museumsgeschichte. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit den kommenden Beiträgen und freuen uns auf ihre Kommentare und Rückmeldungen!

Eine solche Ausstellung gelingt nicht von allein, weshalb wir an dieser Stelle allen Unterstützer*innen danken wollen: unserem Grafiker Denis Ludwig, unserem Fotograf Joachim Hanf, allen jetzigen und ehemaligen Mitarbeiter*innen und Akteur*innen sowie den Mitgliedern des Hennebergisch-Fränkischen Geschichtsvereins, die alle geduldig unsere Fragen beantwortet haben.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare