»Anima - l«
Anima - das Weibliche, Animal - das Tierische
Beides vereint in Skulptur und Grafik von Eva Skupin

vom 14. Mai bis 3. September 2017 in der »Kleinen Galerie«


Bewegung und Leiblichkeit kennzeichnen das Werk von Eva Skupin aus Mehmels bei Meiningen. Nun stellt sie unter dem Titel „Anima-l“ im Hennebergischen Museum Kloster Veßra aus.

Vom 14. Mai bis zum 3. September 2017 werden ca. 40 Arbeiten die „Kleine Galerie“ zu einem Raum der Körperlichkeit und Dynamik machen. Der Titel „Anima-l“ verbindet dabei „Anima“, das Weibliche mit „Animal“, dem Tierischen. Diese beiden Aspekte vereinen die präsentierten Bronze- und Steinskulpturen sowie die kalligrafischen Arbeiten von Eva Skupin. Sie zeigen dralle Frauenfiguren, bezaubernde Tierdarstellungen und dynamische Kalligrafien.